Über den neuesten Stand der smarten Überwachung und Regulierung von privaten Solaranlagen kann man sich diese Woche auf der EES in München informieren - fest steht aber schon: die Systeme werden immer fortschrittlicher. Dies ist nicht nur nutzerfreundlich, sondern hilft den Verbrauchern zudem ihre Energieeffizienz zu optimieren. Mit den drei Komponenten Solar, Speicherung und Monitoring werden die erneuerbaren Energien immer attraktiver - auch weil es dem Nutzer die Kontrolle und Einsicht über seinen eigenen Energieverbrauch zurück gibt. Dieses Stück Unabhängigkeit ist ein nicht zu verachtender Verkauspunkt für die eigene Solaranlage.